Plauen

Canadian Whisky

Canadian Whiskey darf nur aus Getreide wie Mais, Roggen, Weizen oder Gerste hergestellt werden. Die genauen prozentualen Anteile der Whiskies verschiedener Destillerien, sind nicht per Gesetz festgelegt wie in den USA. In den USA müssen deshalb alle importierten kanadischen Whiskies als „blended“ gekennzeichnet sein.

Die Basis für den Blend bildet in der Regel ein sehr leichter, fast neutraler Grain (Getreide) Whiskey. Geschmacklich beeinflusst wird er jedoch durch den Rye Whiskey (Roggen).

Herstellung:

Aus kleinen Mengen Hefe wird mit Zusatz von Malzsirup in Brutkästen eine kontinuierliche Vermehrung mit gleichbleibender Qualität erreicht. Die Hefekulturen bewirken das Einsetzen der alkoholischen Gärung in der Getreidemaische. Am Ende des Gärungsprozesses erhält man eine bierähnliche Flüssigkeit, die nach zwei Brennvorgängen ein sehr reines Destillat ergibt.

Der Canadian Whiskey reift in entweder innen ausgekohlten oder auch frischen Eichenfässern mindestens zwei, normalerweise jedoch fünf bis sechs Jahre.

Der Canadian Whisky hat von allen Whisky-Arten den leichtesten und zartesten Geschmack. Man kann ihn wie Scotch trinken und er ist auch sehr gut zum Mixen geeignet, da er im Geschmack nicht so durchdringend wie etwa Bourbon Whiskey ist.

 

 

 

Wir sind Partner der Barrique GmbH   |  www.barrique.com   |  Typo3